Sonntag, 13. April 2014

Maikringel oder Kopenhagener Kranz

Maikringel
 "Wir bringen Maik Ringel mit!" sagten einmal zwei ganz besondere Menschen zu mir... Ich dachte mir: "Maik wer? Ich kenne keinen Maik!" Natürlich meinten sie keine Person, sondern das leckere Gebäck aus einer Art Hefe-Blätterteig mit Marzipanfüllung. Hier im Norden gibt es diese nur zu einer ganz bestimmten Zeit- eben im Mai und Kringelform :)
Da wir uns schon seid Januar auf Maik freuen und es kaum erwarten können, habe ich ein Rezept gefunden, welches dem Maikringel ziemlich nah kommt. 
(Ganz unten gibt es auch eine Anleitung für Backfaule :D )

Aus diesem Teig bekommt ihr 2 Stränge

Zutaten:
 380g Mehl
eine Prise Salz
1 Ei
40g Zucker
125ml Milch
1/2 Würfel Hefe
200g zimmerwarme Butter

Füllung:
 400g Marzipan
2 Eiweiß

Für den Vanillepudding:
(Ihr könnt auch Puddingpulver nehmen und ihn nach Anleitung kochen)
3 Eigelb
2 EL Speisestärke
Mark einer Vanilleschote
100g Zucker
250 ml Sahne
125 ml Milch
etwas Zitronensaft
Deko:
ca. 50g Mandelblättchen
100g Puderzucker
Wasser

 1. Nehmt euch Zeit!
2.  Vermischt 380 g Mehl, Salz, 1 (!) Ei und den Zucker miteinander. Die Hefe darauf bröckeln. 50 g Butter schmelzen und die Milch zugeben, beides in die Schüssel gießen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

3.  Rollt euren Hefeteig zu einem Rechteck aus. Verstreicht die Butter darauf. Faltet nun aus eurem Teig ein Paket: Schlagt die längsseiten des Rechtecks zur Mitte hin und das gleiche macht ihr mit den kürzeren Seiten des Rechtecks. Dreht das Rechteck um, sodass die zusammengeschlagenen Seiten auf euerer Arbeitsfläche liegen und rollt euer Paket erneut zu einem Rechteck aus. Faltet wieder ein Paket und legt dieses etwa 15 Minuten in den Kühlschrank. Wiederholt das etwa vier mal.
(Ja, das ist nötig leider)
5. Kocht in der Zwischenzeit euren Vanillepudding. Legt auf den fertigen Pudding direkt auf die Oberfläche Frischhaltefolie, dies verhindert, dass sich eine Puddinghaut bildet.
6. Verknetet das Marzipan mit dem Eiweiß.
6. Rollt nun euren Teig wieder zu einem Rechteck aus und schneidet ihn waagerecht in zwei Teile.
7. Gebt zuerst etwas Vanillepudding auf den Teig, anschließend das Marzipan. Rollt die Seiten und das Ende etwas hoch.  
 Streicht euren Teig mit etwas Milch ein. Verstreut die Mandelblättchen auf euren Teig.
8. Backt eure Maikringel, die hier nun garkeine Kringel sind, bei 180 Grad etwa 20 Minuten.
9. Rührt den Zuckerguss an und verstreicht ihn direkt nach dem Backen auf eure Maikringel.
Lasst es euch schmecken nach all der Arbeit :) 

Variante für Backfaule:
Kauft2 Rollen fertigen frischen Blätterteig, kocht Vanillepudding nach der Backungsanleitung, vermischt 2 Päckchen Marzipan mit zwei Eiweiß.
Gebt dann erst den Pudding auf den Blätterteig, dann das Marzipan, rollt den Teig an den Seiten etwas auf  wie oben beschrieben und dann ab damit in den Backofen :)